Dienstag, 23. Februar 2016

Blankets - eine Graphic Novel




Diese 582 Seiten dicke
und 1,5 kg schwere, 
autobiographische Graphic Novel
Blankets
von Craig Thompson
aus dem Carlsen Verlag
 las ich, ganz gemütlich, über ein verregnetes Wochenende hinweg. 
*wunderbar*

Craig wuchs in den 1990er Jahren, mit seinem Bruder, in einer tief religiösen Familie in Wisconsin auf. 


Er erlebte im Elternhaus, als auch in der Schule und der christlich ausgerichteten Freizeit, Grenzen und Einschränkunge überall. Angst vor dem, was nach dem Tod auf ihn wartete, inclusive. Der Himmel oder die Hölle, je nachdem, wie man sich im Leben verhielt. 
Die künstlerische Begabung des Jungen wurde ständig behindert und in die Schranken verwiesen. Im Kindesalter und als Jugendlicher konnten die Eltern ihren Sohn noch steuern. Als Craig langsam erwachsen wurde, eigenständig zu denken begann und vieles hinterfragte, löst er sich von den unsichtbaren Fesseln, die ihm durch seine Erziehung angelegt worden waren.


Zeitgleich, mit dieser Entwicklung seiner Persönlichkeit, lernte Craig seine erste große Liebe kennen, Raina. Ihrer Unterstützung verdankt er die vorsichtigen, zaghaften Schritte in die Freiheit des Denkens und Handelns.


Die Zeichnungen sind so klar und eindeutig, dass man den Druck, der auf Craig als Junge lastete, förmlich spüren kann. Auch der Anschluß an diese Lebensphase, das Entdecken, der ersten zarten Gefühle für Raina, ist Craig Thompson künstlerisch sehr gut gelungen.


Natürlich schreibe ich nicht mehr zum Inhalt, denn vielleicht habt ihr ja Lust, euch diese Graphic Novel anzuschauen und zu sehen, wie es mit Craig und Raina weiter ging.
Diese Graphic Novel wurde mehrfach ausgezeichnet. :-)

Kommentare:

  1. Klingt interessant, liebe Renate. Die Bilder gefallen mir auch.

    AntwortenLöschen
  2. Moin liebe Anne, diese Zeichnungen in schwarz-weiß sind so kraftvoll und ausdrucksstark, dass sie manches Wort problemlos ersetzen können. Das kannte ich ja schon von "Habibi". L.G.und *liebwink* nach Ostfriesland.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Blankets ist wirklich ein Klassiker. Es gibt aber auch deutsche Graphic Novels, die sich mit dem Thema des Erwachsenwerdens befassen. „Baikonur mon amie“ zum Beispiel. Dort sind die Bilder sogar noch etwas schöner.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anonym, vielen Dank für deinen Kommentar. "Baikonur mon ami" habe ich mir notiert. Diese Graphic Novel-Empfehlung werde ich mir gerne mal ansehen. Danke für den Tipp. L.G. :-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für den Kommentar!
Ich werde ihn nach Überprüfung zeitnah freischalten.